Vietnamesischer Reisnudelnsalat

von Admin
0 Kommentar

Nichts verbinde ich so sehr mit mit der vietnamesischen Küche wie Reisnudeln. Als Salat, als Hauptspeise mit Schweinespiessen und Frühlingsrollenschnippseln (die fritierten, bitte sehr, nicht die Sommerrollen) und Unmengen an frischen Kräutern und Salat. Auch als Fülle für die Sommerrollen, ja sogar als Pho-Einlage eignen sich die Nudeln perfekt.
Typisch vietnamesisch ist für mich auch die salzig-sauere-süß-scharfe Sauce, die der Thai-Sauce für den Papayasalat ähnelt, aber nicht so penetrant fischig ist.

Die Symbiose aus den Reisnudeln und dieser grandiosen Sauce macht einen perfekten Glasnudelsalat, quasi die Pflicht – alles andere ist Kür.

Meiner Meinung nach gehört in einen Glasnudelsalat viel Gemüse, (Erd)nüsse und last but not least: Röstzwiebeln. Macht nicht den Fehler und kauft nicht die Röstzwiebeln eines großen Sackerlsuppenherstellers, sie sind für diese Speise unbrauchbar und bei mir, dank des Doppelpacks, Speisekammerhüter. Röstzwiebeln, die ihr wollt, findet ihr im Asia-Lasen, oder mit dem Klick auf mein Affiliate-Link hier* 🙂 Danke für die 0,3 Cent Provision.
Ich mag die Salatsauce mit Fischsauce*, die macht diesen Salat um einen Tick nicht vegan, ihr könnt sie aber gerne auslassen bzw. eine pflanzliche Alternative nehmen. Tamari würde sich da gut eignen.

Rezept drucken
0 from 0 votes

Vietnamesischer Reisnudelsalat

Zubereitungszeit10 mins
Kochzeit10 mins
Gesamtzeit20 mins
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 200 g Reisnudeln
  • ½ Salatgurke
  • 1 Karotte
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 roter Paprika
  • 1 Bund Koriander
  • 1-2 Handvoll Röstzwiebeln
  • 1 Handvoll geröstete Erdnüsse

Sauce

  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 EL Fischsauce*
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Reisssig
  • 3 EL Wasser
  • 1-2 Chilies (optional)

Zubereitung

  • Knoblauch pressen und zusammen mit den restlichen Saucenzutaten gut vermischen. Ziehen lassen.
  • Reisnudeln nach der Packungsanweisung kochen, mit kaltem Wasser abspülen und beiseite stellen.
  • die Zwiebel nudelig schneiden, und in ein Schüsselchen mit kaltem Wasser geben (hilft die Schärfe wegzunehmen). Das restliche Gemüse in Stiftchen schneiden.
  • In einem Suppenteller, oder einer Schüssel zuerst die Nudeln, dann das Gemüse (Zwiebeln nun aus dem Wasser heben und etwas abtropfen) anrichten. Mit Koriander, Erdnüssen und Röstzwiebeln toppen und mit der Sauce beträufeln.

Tipp:

Sauce kann nach Bedarf angepasst werden. Salziger – mehr Fischsauce/Tamari, süßer – mehr Zucker, saurer…. you get the point. 
Schon nachgekocht?Lass es uns wissen und tagge @zugut.at oder #vielzugutat. Wir freuen uns über jeden einzelnen Kommentar!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kommentar hinterlassen